(0221) 94 99 033 info@windbeutel-reisen.de
Last Minute / Specials BLOG

Familien-Segeltörn Peloponnes (PELF)

malerische Sonnenuntergänge, antike Kultstätten und unzählige Buchten

Direkt vor der Haustür Athens liegt dieses wunderschöne Segelrevier. Es erwarten euch griechische Gastfreundschaft, leckeres Essen, zahlreiche Buchten und kulturelle Highlights. Kurze Segeletappen, moderate Winde und niedrige Hafengebühren sind beste Voraussetzungen für einen spannenden Segeltörn für Einsteiger und Familien.

Wann möchtest du reisen?

Was möchtest du buchen?

Gesamtpreis

1,00

Anreise

Check-In: 17:00 Uhr
Check-Out: 09:00 Uhr
Yachthafen: Marina Kalamaki
Flughafen: Athen (ATH)

Segelyachten

- Sun Loft 47
- Bavaria Cruiser 46
- Bavaria Cruiser 51
...und Ähnliche

Segeln im Land der Götter

Von Athen aus südwestlich gelegen befindet sich die Inselwelt des Saronischen Golfes. Von unserem Ausgangshafen, der Marina Kalamaki in Athen, startet ihr in ein abwechslungsreiches Segelabenteuer.

Entweder segelt ihr westlich in Richtung des Kanals von Korinth, oder ihr erkundet die sagenumwobene Inselwelt des Saronischen Golfes. Hier findet ihr alles, was Segler- und Urlauberherzen höherschlagen lässt. Sonnenhungrige können sich auf zahlreiche Badestops in kleinen Buchten freuen und Romantiker sich in eindrucksvollen Sonnenuntergängen verlieren. Verträumte Fischerdörfer laden zum Verweilen ein, zahlreiche Monumente aus längst vergangener Zeit katapultieren einen in die griechische Antike und abends kann man den Tag gemütlich in einer der vielen urigen Tavernen ausklingen lassen.

Da die Inseln im Saronischen Golf fast alle in Sichtweite voneinander liegen, sind kurze Segeletappen an der Tagesordnung. Gemeinsam mit den reichlich vorhandenen Häfen und Ankerplätzen und den moderaten Winden ist der Saronische Golf ein perfektes Segelrevier für unerfahrene Segler und Familien. Günstige Hafengebühren und moderate Preise runden das Angebot wunderbar ab.

Die Insel Hydra ist sehr karg und steht unter Naturschutz, hier findet ihr zahlreiche schöne Ankerbuchten und versteckte Strände. Autos sind ebenso wie Partys verboten, große Hotelanlagen sucht man vergeblich. Wer echte Ruhe und Erholung sucht, ist hier genau richtig.

Poros hingegen ist stark bewaldet. Vom bekannten Glockenturm in der Altstadt sieht man ihre erhabene Schönheit. Tiefblaues Wasser glitzert zwischen sattgrünen Bergrücken, die weißen Segel der Yachten und die bunten Boote der Fischer tanzen als kleine Farbtupfer im Wind. Abends herrscht buntes Treiben in der Stadt, von dem man sich gerne mitreißen lässt.

Spetses blickt zurück auf über 4000 Jahre Geschichte, hier locken zahlreiche Sehenswürdigkeiten und einheimische Architektur. In den alten Werften der Insel kann man noch immer traditionellen Bootsbauern bei der Arbeit zuschauen.

Weitere lohnende Ziele sind die Insel Ägina, die antike Kultstätte von Epidauros, der Küstenort Erimoni u.v.m. Das berühmte, nordöstlich gelegene Kap Sunion mit seinem antiken Poseidontempel und dem „schönsten Sonnenuntergang Griechenlands“ sollten sich diejenigen nicht entgehen lassen, die zu Beginn oder am Ende des Törns noch ein wenig Strecke zurücklegen möchten.

Das mediterrane Klima mit sehr beständigem Wetter ab Mai bietet ideale Segelbedingungen. Gemäßigte Winde aus südlicher Richtung tragen euch sanft über das glitzernde Meer. Der Meltemi, der ab Juli z.B. in den Kykladen für ein sehr sportliches Segelerlebnis sorgt, weht hier dank der schützenden Berge des Peloponnes weit weniger stark, sodass Einsteiger und Familien ein entspanntes Segelerlebnis genießen können.

Ø Lufttemperatur: 23-31 C°
Ø Wassertemperatur: 22-26 C°

Zu Beginn des Törns wird die Bordkasse für alle laufenden Törnnebenkosten eingerichtet, die Kabinen verteilt und der erste Einkauf erledigt. Der Skipper fragt euch außerdem nach eurer Segelerfahrung und euren Wünschen und Vorstellungen. Unter Berücksichtigung von Wind, Wetter und organisatorischen Fragen erstellt ihr so gemeinsam eine erste grobe Törnplanung: möchtet ihr eher längere oder kürzere Schläge segeln? Möchtet ihr überwiegend in einsamen Buchten oder ausgebauten Marinas übernachten? Sucht ihr Ruhe und Abgeschiedenheit oder Trubel und Heiterkeit? Welches Highlight möchtet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen? So verschieden die Vorstellungen der Mitsegler auch sein mögen, werden doch alle schnell eine Gemeinsamkeit finden: sobald man die Küste hinter sich gelassen hat, fallen alle Sorgen und Mühen von euch ab. Es gibt nur noch das Meer, den Wind und die Sonne und das Wort „Freiheit“ bekommt mit einem Mal eine ganz andere Bedeutung.

Auf einem Segeltörn sitzt ihr im wahrsten Sinne des Wortes alle in einem Boot. Gegenseitige Rücksichtnahme und die Bereitschaft Kompromisse einzugehen sind wichtig, damit alle eine rundum schöne Segelwoche erleben.
Getreu unserem Motto: Mitsegeln - Mitanfassen – Miterleben weist euch euer Skipper in die Yachtführung ein und beteiligt euch aktiv am Segeln. Völlig egal, ob ihr bereits Segelerfahrung habt oder noch nie eine Yacht betreten habt: jeder kann mitmachen. Auch die Kinder sind dabei und können bereits nach kurzer Zeit das Steuer halten – da sind leuchtende Kinderaugen vorprogrammiert. Bereits nach kurzer Zeit seid ihr so ein eingeschweißtes Team und Segelmanöver gehen euch leicht von der Hand. Wer lieber mit einem Buch in der Hand die Sonne genießen möchte kann das natürlich auch. Ausgedehnte Badestopps und tolle Aktionen, wie das beliebte Fenderreiten, tragen zusätzlich zu einem unvergesslichen Urlaub bei.

Flüge ab allen großen deutschen Flughäfen nach Athen (ATH) vermitteln wir euch gerne auf Anfrage. Mehrfach täglich gibt es Flüge dorthin.

Die Entfernung zur Marina Kalamaki im Ortsteil Alimos beträgt etwa 32 km.
Ein Taxi kostet ca. 40,- € / Strecke (Achtung: Nacht- und Viel-Gepäck-Aufschläge sind üblich).
Günstiger geht es mit dem Bus (ca. 6,- € p.P/Strecke). Die Fahrt dauert ca. 50 Minuten, zu Rushhour-Zeiten ggf. länger)

atmosfair fliegen: Leiste einen freiwilligen Klimaschutzbeitrag und kompensiere die CO2 Emissionen deiner Flüge im Verlauf der Buchungsstrecke vollständig (16 €) oder zur Hälfte (8 €).

"Mit der Schönheit, die Korfu dem Auge bietet, kann in Europa höchstens noch die Costa Smeralda mithalten."

Insel Hydra

Obwohl die Insel 1959 durch einen Film weltberühmt wurde und seitdem ein Magnet für Reiche und Schöne ist haben die Bewohner dafür gesorgt, dass ihr Paradies auch ein solches bleibt. Es gibt keine Pools, Bettenburgen und keine Autos. Esel und Mulis transportieren alle Waren und prägen das Stadtbild. Der Stadthafen ist eine kleine Kostbarkeit. Wie in einem Amphietheater reihen sich die putzigen Häuser um das Hafenbecken, in dem zahlreiche bunte Fischerboote dümpeln. An der Promenade gibt es schicke Cafes und Restaurants.

Epidauros

Epidauros ist die bedeutendste antike Kultstätte für den Heilgott Asklepios und ein kulturelles Highlight der Reise. Das Amphitheater ist weltberühmt und fällt einem sofort ins Auge. Neben seiner Größe bietet es eine einzigartige Akustik. Wenn ihr Glück habt könnt ihr darin eine der Sommervorstellungen genießen. Aber auch ohne diese ist Epidauros einen Besuch wert: lasst euch zurückkatapultieren in längts vergangene Zeiten.

Dein Starthafen

Gerne sind wir dir bei der Buchung deines Segeltörns behilflich

Ähnliche Reisen