Segeltörn für junge Leute Sardinien / Korsika (SAROT)

Mit neuen Freunden zwischen 20 und 39 Jahren die Häfen der Costa Smeralda unsicher machen

Unsere Segeltörns für junge Leute sind für sportbegeisterte Aktive zwischen 20 und 39 Jahren vorgesehen. Freu dich auf Gleichgesinnte und lerne neue Menschen kennen. Das macht unsere Reise zu einer neuen Form des Aktivurlaubs und nimmt dich mit auf ein unvergessliches Abenteuer.

Wann möchtest du reisen?

Was möchtest du buchen?

Gesamtpreis

1,00

Anreise

Check-In: 17:00 Uhr
Check-Out: 09:00 Uhr
Yachthafen: Marina di Portisco
Flughafen: Olbia (OLB)

Segeln mit Windbeutel Reisen

- Unser Segeltörnkonzept
- Unsere Leistungen
- FAQ: Häufige Fragen

Segelyachten

- Sun Odyssey 490
- Sun Odyssey 440
- Sun Loft 47
...und Ähnliche

Die Costa Smeralda - die schönste Küste Sardiniens

Du startest deinen Törn im Nordosten Sardiniens, genauer in Portisco. Auf dich wartet die eindrucksvolle Inselwelt des Maddalena-Archipels und der »Îles Lavezzi«. Eine Woche purer Segelfreude und landschaftlicher Highlights kann beginnen!

Sardinien ist die zweitgrößte Insel im Mittelmeer, umgeben von hunderten kleineren und größeren vorgelagerten Inseln. Die Nähe zu Korsika, nur durch die ca. 6,5 Seemeilen breite Straße von Bonifacio getrennt, eröffnet eines der schönsten Segelreviere Europas. Das Revier bietet dir die gesamte Saison über gute Windbedingungen. Dabei ist zwischen den vielen kleinen Inseln mit moderaten Bedingungen zu rechnen, zwischen Sardinien und Korsika sorgt eine natürliche "Düse" häufig für 1-2 Windstärken mehr, die auch sportlicheres Segeln möglich machen.

Mit ihren wilden Felsformationen und bildschönen Stränden vermittelt diese Küste fast schon karibisches Flair. Das Maddalena-Archipel mit seiner zerklüfteten Küstenlandschaft und seinen verträumten Hafenstädtchen, die Ile Cavallo mit ihren herrlichen Buchten sowie die korsischen Inseln »Îles Lavezzi« weiter draußen in der »Straße von Bonifacio« dürfen in der Segeltörnplanung nicht fehlen. 

Einen tollen Badestopp kann man zum Beispiel in der Cala Corsara einlegen, wo der Scoglio del Bulldog die Mutigen zum Felsenspringen und das hellblaue Wasser zum Schwimmen, SUP fahren und schnorcheln einläd. 

In La Maddalena schlendert ihr durch die typischen italienischen Gassen und genießt einen guten Espresso und ein leckeres Gelato. Den Abend könnt in einem Restaurant bei einem leckeren Vino und beispielweise einer lokale Spezialität wie Pane Frattau ausklingen lassen, bevor es am nächsten Tag weiter geht.

Zwei tolle Ankerbuchten für die Nacht sind auch die Soiaggia dell'Alberello oder Spiaggia dell'isola Piana, die bei ruhigem wetter für tolle Abende und viel Badespaß am Morgen noch vor dem Frühstück bieten und zu einem Sprung ins kühle Nass einladen.

Und natürlich Bonifacio selbst, dem spektakulärsten Naturhafen der Welt: Hier sind Architektur und Natur zu einem grandiosen Bühnenbild vereint. Bonifacio liegt an der Südspitze Korsikas und tront wie eine Festung ca. 70 m über dem Wasser. An der Klippe der Stadt kann man bei einem leckeren Drink und einen tollen Sonnenuntergang den Segeltag nochmal Revue passieren lassen.

In diesem herrlichen Segelrevier lassen sich die Tagesetappen so gestalten, dass genügend Zeit für kleine Landgänge und Badeaufenthalte bleibt! Das überwiegend sehr sonnige Wetter macht ausreichend Sonnenschutz notwendig. Erfrischen kann man sich in den zahlreichen Badebuchten.

Wassertemperatur Jun - Okt Ø 22 - 25°C
Lufttemperatur Mai - Okt Ø 20 - 30°C

Flüge ab vielen deutschen Abflughäfen nach Olbia (OLB) vermitteln wir gern auf Anfrage.

Der Transfer zwischen dem Flughafen Olbia und dem Hafen (ca. 18 km) erfolgt selbstorganisiert entweder mit dem Taxi (ca. 45 Euro / Taxi) oder mit dem Bus (ca. 4x täglich, Fahrzeit 1 Std.). Da die Bushaltestelle jedoch noch ein gutes Stück zu Fuß von der Marina entfernt ist, empfehlen wir hier eher ein Taxi zu nehmen. 

atmosfair fliegen: Leiste einen freiwilligen Klimaschutzbeitrag und kompensiere die CO2 Emissionen deiner Flüge im Verlauf der Buchungsstrecke vollständig (12 €) oder zur Hälfte (6 €).

Egal ob du das erste Mal Segeln möchtest oder schon mit allen Wassern gewaschen bist, Sardinien lohnt sich immer. Die moderaten Bedingungen erlauben, dass der Skipper jedes Crewmitglied in die Yachtführung miteinbindet, getreu unserem Konzept: Mitsegeln – Mitanfassen – Miterleben.

Nach dem Einrichten der Bordkasse und dem Bunkern der Lebensmittel, entscheidest du mit deiner Crewin Absprache mit dem Skipper und je nach Wind und Wetter, wie eure Woche aussehen soll. Steht euch der Sinn nach vielen schönen Hafenbesuchen, ausgiebigen Landgängen und leckeren Restaurantbesuchen? Oder lieber Ankern in Buchten, Erkundungen der Unterwasserwelt mit Schnorchel und Taucherbrille und Sonnenbaden im weißen Sand? Oder doch lieber eine gute Mischung aus allem? Alleine oder in Begleitung, dein Segelurlaub im Tyrrhenischen Meer lässt sich so vielfältig gestalten, dass du ganz auf deine Kosten kommst.

Am ersten Abend geht ihr in der Regel in einem Restaurant essen, lernt euch kennen und genießt die ersten sardischen Spezialitäten. Nachdem dann alle organisatorischen Angelegenheiten erledigt sind, stecht ihr am nächsten Tag in See um in euer Segelabenteuer zu starten. 

Jeder Tag ist neu, anders, spannend und schön! Heute ankern in der kleinen versteckten Bucht und ein Lagerfeuer am Strand, morgen im Hafenstädtchen mit tollen Läden und heißer Musik in den Bars. Tanzen und träumen, steuern und staunen, shoppen und schwimmen, lesen und lachen – und das alles mit Mitseglern, die genau so nett sind wie du! Du musst nicht segeln können, wenn du an Bord kommst. Dein Skipper zeigt dir alles und schon nach wenigen Tagen steuerst du die Yacht ganz entspannt zur nächsten Badebucht. Dein Risotto begeistert deine Mitsegler und du wirst feststellen, dass der Abwasch zur Musik mit den richtigen Leuten eine kleine Party geben kann. Abends liegen die Segelyachten gemeinsam im Hafen oder in der Bucht nebeneinander. Erfahrungen werden ausgetauscht, Seemannsgarn gesponnen und langsam wächst eine Gemeinschaft, wie man sie wohl nur auf dem Meer finden kann.

„So krass blaues Wasser und die weißen Felsen dazu – sieht aus wie künstlich angelegt – irre schön!“

Segeln in Flottille

Viele Schiffe - eine Richtung – viel Spaß! Natürlich wollen wir ein kleines bisschen schneller sein als die anderen Yachten. Etwas Nervenkitzel, Segel trimmen, den Wind richtig nutzen, dein Skipper wird dich auch mit den Feinheiten des Regattasegelns vertraut machen. Die Crew arbeitet gut zusammen, die Gischt spritzt, lachen und steuern, wir kommen als Zweite ins Ziel. Das Bier schmeckt doppelt so gut. Abends, in der gemütlichen Hafenbar sitzen alle wieder zusammen. Wir singen, trinken und essen gemeinsam. Und dann wieder die Ruhe. Segeln. Kein Motor stört. Du hörst den Wind und die Wellen. Yachten, weiße Segel über blauem Meer – das ist kein Werbespot! Du bist mittendrin. Du bist auf Flottillentörn.

Nationalpark La-Maddalena-Archipel

Der Nationalpark umfasst große Teile der über 62 Inseln des Archipels. Das seit 1994 unter Schutz stehende Areal beinhaltet eine Vielzahl an Tieren und Naturwundern. Hier liegt beispielsweise der berühmte „Spiaggia Rosa“ – der Rosa Strand. Ein besonderes Glück ist es, die in den Sommermonaten hier anzutreffenden, Meeressäuger in freier Wildbahn zu bestaunen. Zu den Tieren, die beobachtet werden können, zählen Finnwale, Pottwale, Gemeine Delfine, Große Tümmler und noch einige weitere.

Dein Starthafen

Gerne sind wir dir bei der Buchung deines Segeltörns behilflich

Ähnliche Reisen