(0221) 94 99 033 info@windbeutel-reisen.de
Last Minute / Specials BLOG

SKS-Praxistörn Rügen / Ostsee (OSTP)

SKS Ausbildungs- und Prüfungstörn

Ziel der Ausbildung ist das Bestehen der praktischen SKS-Praxisprüfung, welche jede Woche zum Törnende abgelegt werden kann. Selbstverständlich ist eine Prüfung keine Pflicht. So können auch die mitreisenden Begleitpersonen erste Eindrücke des Yachtsegelns sammeln oder Sportbootführerscheininhaber ihr Wissen auffrischen und vertiefen.

Wann möchtest du reisen?

Was möchtest du buchen?

Gesamtpreis

1,00

Anreise

Check-In: 14:00 Uhr
Check-Out: 10:00 Uhr
Yachthafen: Breege Rügen

Segeln mit Windbeutel Reisen

- FAQ: Häufige Fragen

Segelyachten

- Bavaria 50 Cruiser
- Bavaria 46 Cruiser
- Bavaria Cruiser 40
...und Ähnliche

Praktische Ausbildung für den Sportküstenschifferschein

Vom Start-/Zielhafen Breege im Norden von Rügen, startet dieser Segeltörn in die malerischsten Ecken der Ostsee. Welche Route auch gewählt wird, eines ist gewiss: es erwartet Dich eine unvergessliche Woche.

Breege liegt im Norden der Insel Rügen und ist durch die unmittelbare Nähe zur Trauminsel Hiddensee der ideale Start- und Zielhafen für Segeltörns auf der Ostsee. Das Segelrevier erstreckt sich vom Oderhaff über die dänische Inselwelt bis hin zum Skagerrak.

Aufgrund des Übungscharakters bei SKS-Ausbildungs-/Prüfungs und Skippertrainingstörns werden die nachfolgend genannten Segelreviere unter Umständen nicht oder nur eingeschränkt erreicht.

Törnbeispiele

Rund Rügen: Von Breege aus segeln wir entlang der Küste um Deutschlands größte Insel. Der Törn führt uns dabei zur Insel Hiddensee, um das Kap Arkona und die Kreidefelsen des Nationalparks Jasmund. Weiter geht es zu den Inseln Oie oder Ruden mit deren ausgedehnten Vogelschutzgebieten. Die Boddengewässer mit ihren kleinen, idyllischen Fischerhäfen und Insel und auf der Rückreise ein Besuch der Hafenstadt Stralsund gehören bei diesem Törn ebenso zum Programm.

Dänische Sonneninsel Bornholm: Von Breege aus führt der Törn zur Nordostspitze Rügens und weiter mit einem `langen Schlag’ nach Bornholm. Die malerische Landschaft dieser gastlichen Insel und die kleinen Fischerorte mit ihren traditionellen Räuchereien laden zum Verweilen ein. Auf dem Rückweg über Sassnitz mit dem Wahrzeichen Rügens - dem Königsstuhl im Nationalpark Jasmund besuchen wir auch die Insel Hiddensee, bevor wir wieder den Heimathafen Breege anlaufen.

Swinemünde: Ausgehend von unserem Stützpunkt in Breege segeln wir über den Hafen Lohme im Norden der Insel Rügen nach Swinemünde. Auf der Rückreise besuchen wir die Yachthäfen in Wolgast und Stralsund, machen einen Abstecher zur Insel Hiddensee und von dort wieder zurück in den Heimathafen Breege.

Kopenhagen: Von Breege segeln wir vorbei an der Insel Hiddensee und den Kreidefelsen der Insel Møn nach Kopenhagen mit seinem Hafen direkt im Herzen der Stadt. Selbstverständlich bleibt Zeit für einen ausgiebigen Stadtbummel um die Sehenswürdigkeiten dieser Stadt wie zum Beispiel die Meerjungfrau, den Tivoli und das Wachsfigurenkabinett zu besuchen. Auf dem Rückweg nach Breege besteht die Möglichkeit einen kurzen Abstecher in die dänische Inselwelt zu unternehmen, bevor wir wieder unseren Ausgangshafen anlaufen.

Dänische Inselwelt: Der Törn führt von Breege zur Insel Møn mit ihren imposanten Kreidefelsen und typischen dänischen Fischereihäfen. Von dort aus geht es weiter durch die dänischen Inseln, zum Beispiel Femø oder Fejø, von denen jede ihre eigenen, unverwechselbaren Reize hat. Nach einem Zwischenstopp im gut ausgebauten Yacht- und Fährhafens Gedser, segeln wir weiter und statten auch auf diesem Törn dem Hafen Vitte auf der Insel Hiddensee einen kurzen Besuch ab, bevor wir wieder nach Breege zurückkehren.

Häfen und Wind & Klima: In der deutschen und dänischen Ostsee gibt es zahlreichen Häfen, die Preise für einen nächtlichen Liegeplatz sind im Vergleich zum Mittelmeer moderat. Auf diesem Segeltörn wird in der Regel jeden Abend ein Hafen angelaufen.

Das gesunde Ostseeklima und die gute Seeluft haben einen hohen Erholungswert. Auf der Ostsee bläst der Wind während der Sommermonate recht beständig, meist aus westlichen Richtungen. Die recht hohe Sonnenscheindauer auf dem Meer ist eine gute Voraussetzung für einen angenehmen Segeltörn. Guter Sonnenschutz ist daher wichtig, für alle Fälle sollte auch regen- und spritzwasserdichte Kleidung mit an Bord genommen werden.

Ø Wassertemperatur Juli - September 17 - 20° C
Ø Lufttemperatur Juli - September 17 – 22° C

Die Wasser- und Lufttemperauren liegen im Frühjahr deutlich unter den genannten Werten. Bitte informiere dich über die Wetterbedingungen für deinen Segeltörntermin.

Von März bis Ende Oktober führen wir wöchentlich SKS Praxistörns durch. Diese praktische Segelausbildung zur Vorbereitung auf die praktische Prüfung zum Sportküstenschifferschein (SKS) kann auf Wunsch mit der SKS-Prüfung abgeschlossen werden. Segelvorkenntnisse sollten für diesen Törn ebenso vorhanden sein wie theoretische Vorkenntnisse. An diesem Schulungs- und Ausbildungstörn kannst du auch teilnehmen, ohne die Prüfung zu absolvieren.

Generell wird samstags nach einer ersten Sicherheitseinweisung auf einer unserer modernen Yachten durch einen erfahrenen und entsprechend qualifizierten Skipper die Törnplanung anhand des Wetterberichtes durch die Crew vorgenommen. Das Segeln langer Schläge gehört dann ebenso zum Programm wie Revierfahrten, das unverzichtbare Mann-über-Bord-Manöver und das Beherrschen einer seegängigen Yacht unter Motor und Segel. In den jeweiligen Häfen erfolgt ein ausgiebiges Training der Hafen- und Boxenmanöver. Die Törns enthalten mindestens eine Nachtfahrt und eine nächtliche Hafeneinfahrt, sowie alle Manöver und die navigatorischen und seemännischen Grundlagen, die in der praktischen Prüfung des SKS verlangt werden.

Ziel der Ausbildung ist das Bestehen der praktischen SKS-Prüfung, welche jede Woche zum Törnende abgelegt werden kann. Selbstverständlich ist eine Prüfung keine Pflicht. So können auch die mitreisenden Begleitpersonen erste Eindrücke des Yachtsegelns sammeln oder Sportbootführerscheininhaber ihr Wissen auffrischen und vertiefen.

300sm bestätigte Segelerfahrung und der Besitz des Sportbootführerscheins See sind Mindestvoraussetzung für die Prüfungszulassung zum Segelschein.
Zu Beginn der Törns wird eine Bordkasse eingerichtet, aus der alle Nebenkosten (z.B. Diesel, Hafengebühren, Gas, Endreinigung) und die gemeinsame Verpflegung, auch für den Skipper, bezahlt werden.

Der Segeltörn startet und endet in Breege im Norden der Insel Rügen.

Anreise mit der Bahn: du reist umweltfreundlich und kostengünstig mit der Bahn nach Rügen bis Sagard oder Sassnitz. Von dort gibt es eine gute Busverbindung nach Breege/Juliusruh. Von der Bushaltestelle sind es ca.15 min. Fußweg zum Hafen von Breege. Ab Bahnhof Sagard kostet ein Taxi ca. 33 €; von Bergen ca. 55 €.

Anreise mit dem eigenen PKW: auf A20 über Stralsund auf die Insel Rügen. Dort auf gut ausgebauter B 96 Richtung Sassnitz, nach etwa 40 km am Abzweig Sagard/Altenkirchen links ab. Nach ca. 15 km erreichst du Breege, wo du direkt bis in den Hafen fahren kannst. Parkmöglichkeiten sind vorhanden.

(Angaben ohne Gewähr)

„Jeder künftige Charterer sollte über den Sportküstenschifferschein verfügen, auch wenn dieser nicht überall vorgeschrieben ist.“

In der praktischen SKS-Prüfung

müssen die theoretischen Kenntnisse über das Führen einer Yacht in Küstengewässern umgesetzt und angewendet werden.
Zu den Pflichtaufgaben gehören Rettungsmanöver unter Segel und mit Maschinenunterstützung, Anlegen und Ablegen mit Antriebsmaschine, Wenden/Halsen und Beidrehen/Beilegen unter Segel.
Weiterhin werden Kenntnisse und Fertigkeiten zu Seemannschaft, Manöver, Wetterkunde, Navigation sowie Motor, elektrische und Gasanlage bewertet.

Rügen – das Herz der südlichen Ostsee!


Egal wohin der Wind dich treibt, in jeder Richtung liegen attraktive Segelreviere: Bornholm im Nordosten -  Møn im Nordwesten – Boddenlandschaft und Lübecker Bucht im Südwesten - Usedom und Swinemünde im Südosten

Dein Starthafen

Gerne sind wir dir bei der Buchung deines Segeltörns behilflich

Ähnliche Reisen