Segeltörn Ostsee ab Rügen (OST)

Ein Startpunkt, viele Möglichkeiten

Auf diesem Törn gibt es mehrere mögliche Routen. Ob zur dänischen Sonneninsel Bornholm, nach Kopenhagen, in die dänische Inselwelt, nach Swinemünde oder rund um Rügen: ihr habt die Qual der Wahl. Gemeinsam haben all diese Routen die pittoresken Orte, stille Buchten, malerische Orte und einsame Inselchen. Erholung pur in gesundem Ostseeklima!

Wann möchtest du reisen?

Was möchtest du buchen?

Gesamtpreis

1,00

Anreise

Check-In: 14:00 Uhr
Check-Out: 10:00 Uhr
Yachthafen: Breege Rügen

Segeln mit Windbeutel Reisen

- FAQ: Häufige Fragen

Segelyachten

- Bavaria 50 Cruiser
- Bavaria 46 Cruiser
- Bavaria Cruiser 40
...und Ähnliche

Nordeuropa in seinen schönsten Facetten

Von unserem Start-/ Zielhafen, dem Breeger Hafen auf Rügen, startet dieser Segeltörn in die malerischsten Ecken der Ostsee. Welche Route auch gewählt wird, eines ist gewiss: es erwartet Dich eine unvergessliche Woche.

Der kleine Ort Breege auf Rügen ist der perfekte Start- Zielhafen für einen Ostsee-Segeltörn. Von hier aus gibt es verschiedenste Möglichkeiten für eine wunderbar erholsame Woche. Ob zu den dänischen Inseln, zur sonnigen Insel Bornholm, nach Kopenhagen, Swinemünde oder einfach rund um Rügen: es erwarten Dich urige Fischerdörfer, einsame Plätzchen und eine imposante Naturlandschaft ebenso wie bekannte Städte und Sehenswürdigkeiten. Erlebe Deutschland und Nordeuropa von seiner schönsten Seite!

TÖRNBEISPIELE:

Dänische Sonneninsel Bornholm
Nach einem langen Schlag von Rügen aus erreicht ihr die Insel Bornholm. Hier findet man alles was das Seglerherz höherschlagen lässt: an der Nordküste erheben sich schroffe Felsen majestätisch aus dem Meer, die Südküste besteht aus einem ellenlangen, feinsandigen Dünenstrand und ausgedehnten Kiefernwäldern. Bei der allabendlichen Einkehr in ein Restaurant in einem der vielen Fischerdörfer lässt man sich von der skandinavischen Kulinarik verwöhnen und den Tag ausklingen.
Auf dem Rückweg bleibt dann noch Zeit für einen Stop in Sassnitz mit seinem Wahrzeichen Rügens und auf der Insel Hiddensee, der Insel der Kultur und des Wohlfühlens.

Kopenhagen
Diese Route führt vorbei an den gigantischen Kreidefelsen der Insel Møn, die sich erhaben vom tiefblauen Wasser abheben, nach Kopenhagen, der geschichtsträchtigen Hauptstadt Dänemarks. Begrüße die kleine Meerjungfrau, das Wahrzeichen Kopenhagens, im Vorbeisegeln, bevor ihr im Hafen direkt im Herzen der Stadt festmacht. Es erwarten dich unzählige Sehenswürdigkeiten wie z.B. die älteste und gleichzeitig längste Fußgängerzone Europas, der Freizeitpark Tivoli, das Schloss Amalienborg und viele mehr. Lass dich verzaubern von dem einzigartigen Ambiente dieser wundervollen Stadt. Auf dem Rückweg bietet sich ein keiner Abstecher zur dänischen Inselwelt an, wenn noch etwas Zeit übrig ist.

Dänische Inselwelt
Diese Route führt zunächst zur dänischen Insel Mon. Die malerische Insel ist bekannt für ihre imposanten Kreidefelsen mit der höchsten Steilküste Dänemarks, ihre feinen Sandstrände und ihre ursprüngliche, reichhaltige Natur.  Danach geht es weiter zu den dänischen Inseln wie z.B. Femø oder Fejø. Ursprüngliche Naturlandschaften, feinsandige Strände, eine sehr gastfreundliche Bevölkerung und die Tatsache, dass es so gut wie gar keine Touristen gibt, machen diese Inseln zu einem idealen Plätzchen um der Hektik des Alltages zu entfliehen. Bevor der Ausgangshafen Breege wieder angesteuert wird bietet sich auch hier ein Stopp in Vitte auf der Insel Hiddensee an.

Rund um Rügen
Die größte Insel Deutschlands und die sich in direkter Nähe befindlichen Inseln wie z.B. Hiddensee, Oie oder Ruden liegen in einem der schönsten und natürlichsten Segelreviere der Ostsee. Besegelt die Küste von Rügen, fahrt dann vorbei an dem eindrucksvollen Kap Arkona mit seinen imposanten Kreidefelsen und weiter zu den großen Vogelschutzgebieten, Boddengewässern und pittoresken Fischerhäfen der kleineren Inselchen. Zum Abschluss empfiehlt sich ein Abstecher zur Hafenstadt Stralsund mit ihren prunkvoll gebauten Bürgerhäusern, dem historischen Segelschulschiff Gorch Fock oder dem Deutschen Meeresmuseum.

Swinemünde
Nach einem Stopp im idyllischen Hafen Lohme, direkt am Fuße einer Steilküste gelegen und mit traumhaftem Blich auf das das Kap Arkona, führt diese Route weiter nach Swinemünde – der polnischen Küstenstadt mit historischem Charme. Hier lockt das große Kurviertel mit Bars, Restaurants, Cafés und einem langen Sandstrand und das Stadtzentrum mit einer Mischung aus Vergangenheit und Moderne. Danach geht es zu den Yachthäfen in Wolgast und Stralsund. Bevor der Törn endet darf natürlich auch hier der Stopp auf der Insel Hiddensee nicht fehlen.

Häfen und Wind & Klima:

In Deutschland und Dänemark gibt es zahlreichen Häfen mit sehr unterschiedlichem Preisniveau. Im Vergleich zu den Preisen im Mittelmeer sind die Preise hier aber sehr moderat. Auf diesem Segeltörn wird in der Regel abends täglich ein Hafen angelaufen.

Das Ostseeklima ist bekannt für seine gesunde Seeluft. Der meist aus westlicher Richtung kommende Wind ist in den Sommermonaten ein zuverlässiger Motor. Es kann zwischendurch zu Böen kommen, weshalb der Skipper*in den Wetterbericht und die Windvorhersage stets gut im Auge behält.
Eine durchschnittliche Sonnenscheindauer von c. 9 Stunden täglich und die seit Jahren stetig steigenden Temperaturen im Sommer lassen einen den obligatorischen Regentag, den man auf einem Ostseetörn erwarten kann, schnell vergessen. Guter Sonnenschutz ist daher auf dem Wasser unabdingbar. Natürlich sollte aber für alle Fälle auch regen- und spritzwasserdichte Kleidung mit an Bord genommen werden.

Ø Wassertemperatur Juli - September 17-20° C
Ø Lufttemperatur Juli - September 17 – 22° C

Die Wasser- und Lufttemperauren liegen im Frühjahr deutlich unter den genannten Werten. Bitte informiere dich über die Wetterbedingungen für Deinen jeweiligen Segeltörntermin!

Zu Beginn des Törns wird die Bordkasse für alle laufenden Törnnebenkosten eingerichtet und der Skipper*in führt die Yacht- und Sicherheitseinweisung durch. Welche Route ihr wählt hängt von den Wind- und Wetterverhältnissen und von den Wünschen der Törnteilnehmer ab: alles ist möglich.
Das Leben an Bord wird gemeinschaftlich gestaltet, alle Crewmitglieder beteiligen sich daran. Kompromissbereitschaft und Flexibilität sind ein Garant für eine wunderschöne, erholsame Segelwoche für alle Teilnehmer.

Fortgeschrittene Segler sind ebenso willkommen wie Segelneulinge. Der Skipper*in beteiligt alle aktiv am Segelsport, die erforderlichen Hangriffe und Knoten beherrschen bald alle einwandfrei. Die Teilnehmer, die bereits Segelerfahrung haben, können in diesem recht anspruchsvollen Revier ihre Fähigkeiten ausbauen. Natürlich bleibt dennoch zwischendurch immer auch Zeit zum Entspannen und Seele baumeln lassen.

Wählen Se die umweltfreundliche Bahnanreise und kommen Sie entspannt in Breege an.
Die Bahn fährt bis Sagard oder Sassnitz, von dort gibt es eine gute Busverbindung nach Breege/Juliusruh. Von der Bushaltestelle sind es ca.15 min. Fußweg zum Hafen von Breege. Ab Bahnhof Sagard kostet ein Taxi ca. € 33 Euro; von Bergen ca. € 55.

Anreise mit dem PKW:
Auf A20 über Stralsund auf die Insel Rügen. Dort auf gut ausgebauter B 96 Richtung Sassnitz, nach etwa 40 km am Abzweig Sagard/Altenkirchen links ab. Nach ca. 15 km erreichen Sie Breege, wo Sie direkt bis in den Hafen fahren können. Parkmöglichkeiten sind vorhanden.

Die schönsten Fleckchen der Erde befinden sich nicht nur im Süden. Der Norden hat seinen ganz eigenen, bezaubernden Charme!

Insel Møn

Die Insel Møn liegt direkt gegenüber von Rügen und ist ein echter Geheimtipp. Geprägt von hohen Kreidefelsen, die sich markant von den grünen Wäldern abheben und feinsandigen Stränden, ist sie ein kleines Paradies. Seltene Pflanzen und sattgrüne Waldgebiete, aber auch eine kulturelle Seite mit interessantem Kunsthandwerk, bezaubernden Galerien und hübschen Märkten machen die Insel zu einem lohnenden Ziel.

Kap Arkona

Um zu verstehen, was das Kap Arkona sehenswert macht, muss man sich eigentlich nur die Bilder dazu anschauen. 43 Meter tief fallen hier Kreidefelsen steil in´s Meer ab. Segelt man daran vorbei, kann man nur über die Gewalt der Natur staunen, fühlt man sich doch ganz klein im Angesicht dieser Giganten. Stattet man dem Kap einen Besuch ab hat man einen absolut atemberaubenden Blick über die Ostsee. Lass dich vom Charme der Ostsee verzaubern!

Dein Starthafen

Gerne sind wir dir bei der Buchung deines Segeltörns behilflich

Ähnliche Reisen