Segeltörn Sardinien -Korsika (SARG)

Exklusiv für schwule Männer

Sardinien ist ein unvergleichlich attraktives und atemberaubend schönes Segelrevier, das sich die meiste Zeit des Jahres von seiner sonnigen Seite zeigt. Die Costa Smeralda ist ohne Zweifel eine der bezauberndsten Gegenden des Mittelmeerraums. Trotz des einflussreichen Katholizismus wurde in Italien im Mai 2016 endlich die Anerkennung gleichgeschlechtlicher Lebenspartnerschaften vollzogen, die eine weitreichende Angleichung an die Rechte heterosexueller Ehen vorsieht. Frankreich nimmt bei dem Thema Homosexualität eine ausgesprochen liberale Haltung ein und belegt damit den 3. Platz des Spartacus Gay Travel Länderrankings. Ob als schwuler Single, schwules Paar oder mit schwulen Freunden: Wir bieten dir einen erlebnisreichen Segelurlaub in entspannter Atmosphäre.

Wann möchtest du reisen?

Was möchtest du buchen?

Gesamtpreis

1,00

Anreise

Check-In: 17:00 Uhr
Check-Out: 09:00 Uhr
Yachthafen: Marina di Portisco
Flughafen: Olbia (OLB)

Segeln mit Windbeutel Reisen

- Unser Segeltörnkonzept
- Unsere Leistungen
- FAQ: Häufige Fragen

Segelyachten

- Sun Odyssey 440
...und Ähnliche

Die Karibik des Mittelmeers

Die Küsten Sardiniens im Osten und Norden und die Inselwelt zwischen Sardinien und dem Süden Korsikas bilden unser Segelrevier. Dazu gehören die Costa Smeralda, der Maddalena-Archipel, die Lavezzi-Inseln und der Süden Korsikas.

Die Küsten Sardiniens im Osten und Norden und die Inselwelt zwischen Sardinien und dem Süden Korsikas bilden unser Segelrevier. Dazu gehört die Costa Smeralda, der Maddalena-Archipel, die Lavezzi-Inseln und der Süden Korsikas.

Mit ihren wilden Felsformationen und bildschönen Stränden vermittelt diese Küste fast schon karibisches Flair. Der Maddalena-Archipel mit seiner zerklüfteten Küstenlandschaft und seinen verträumten Hafenstädtchen, die Ile Cavallo mit ihren herrlichen Buchten sowie die korsischen Inseln »Îles Lavezzi« weiter draußen in der »Straße von Bonifacio« dürfen in der Segeltörnplanung nicht fehlen.

Und natürlich Bonifacio selbst, dem spektakulärsten Naturhafen der Welt: Hier sind Architektur und Natur zu einem grandiosen Bühnenbild vereint. In diesem herrlichen Segelrevier lassen sich die Tagesetappen so gestalten, dass genügend Zeit für kleine Landgänge und Badeaufenthalte bleibt!

Ausgangshafen ist die Marina Portisco (ca. 12 km nördlich von Olbia). Die Segelroute wird zu Beginn des Törns von der Crew gemeinsam mit dem Skipper geplant.
Auf diesen sportlichen Urlaubstörns zeigt der Skipper gerne Anfängern wie auch alten Segelhasen Navigation und seemannschaftliches Wissen: Segeln zum Mitanfassen und Miterleben!

Der Wind weht überwiegend aus westlichen Richtungen: Meist weht der relativ gemäßigte Libeccio aus Westsüdwest.
Der Mistral aus Nordwest kann recht stürmisch werden. Der Düseneffekt in der »Straße von Bonifacio« verstärkt den Wind um ein oder zwei Windstärken. Hinzu kommen regionale thermische Winde.

Flüge ab vielen deutschen Abflughäfen nach Olbia (OLB) vermitteln wir gern auf Anfrage. Der kurze Transfer (18 km) zwischen dem Flughafen Olbia und dem Hafen erfolgt selbstorganisiert entweder mit dem Taxi (ca. 45 Euro / Taxi) oder mit dem Bus (ca. 4x täglich, Fahrzeit 1 Std.).

atmosfair fliegen: Leiste einen freiwilligen Klimaschutzbeitrag und kompensiere die CO2 Emissionen deiner Flüge im Verlauf der Buchungsstrecke vollständig (12 €) oder zur Hälfte (6 €).

Du triffst deine Mitsegler und den Skipper am Samstag in der Marina di Portisco. Nachdem sich die Crew kennen gelernt hat und das bunkern des Proviants sowie das Einrichten der Bordkasse erfolgt ist, kann die Segelwoche mit einem ersten gemeinsamen italienischen Abendessen starten, bei dem ihr euch zu den Erwartungen an den Törn austauschen und eine erste Planung des Törnverlaufs erstellen könnt.

Gemäß unseres Konzepts: Mitsegeln – Mitanfassen – Miterleben, werden bereits erfahrene Segler, genau wie solche, die das erste Mal an Bord einer Segelyacht sind, in den Alltag an Bord eingebunden. Eine Yacht zu führen ist Teamsport! Entsprechend bildest du mit allen an Bord eine Crew.

Das Revier ist durch die vielfältigen Möglichkeiten sehr beliebt. Ob nun der Schwerpunkt auf Kultur, Badebuchten, Nachtleben oder dem Ankern in einsamen Buchten unter dem atemberaubenden Sternenhimmel liegt – oder ein Mix aus allem – jeder kommt hier auf seine Kosten.

Es kann an Bord gekocht werden oder ihr genießt die leckere italienische Küche.

  • kristallklares Wasser
  • tolle Buchten
  • italienische Karibik

„So krass blaues Wasser und die weißen Felsen dazu – sieht aus wie künstlich angelegt – irre schön!“

Naturhafen von Bonifacio

Einer der spektakulärsten Naturhäfen der Welt: Hier sind Architektur und Natur zu einem grandiosen Bühnenbild vereint. Die, von weitem sichtbaren, weißen Kreidefelsen lassen bereits den Weg dorthin zu einem eindrucksvollen Erlebnis werden. Die spektakuläre Altstadt mit der darüber thronenden Zitadelle laden zur Erkundung ein. Die bis an die Klippen ragenden Häuser scheinen der Schwerkraft zu trotzen. Zahlreiche Fischrestaurants, Cafés und Bars lassen auch für das leibliche Wohl keine Wünsche offen.

Nationalpark La-Maddalena-Archipel

Der Nationalpark umfasst große Teile der über 62 Inseln des Archipels. Das seit 1994 unter Schutz stehende Areal beinhaltet eine Vielzahl an Tieren und Naturwundern. Hier liegt beispielsweise der berühmte „Spiaggia Rosa“ – der Rosa Strand. Ein besonderes Glück ist es, die in den Sommermonaten hier anzutreffenden, Meeressäuger in freier Wildbahn zu bestaunen. Zu den Tieren, die beobachtet werden können, zählen Finnwale, Pottwale, Gemeine Delfine, Große Tümmler und noch einige weitere.

Dein Starthafen

Gerne sind wir dir bei der Buchung deines Segeltörns behilflich

Ähnliche Reisen