Segeltörn Chalkidiki / Griechische Ägäis (SKG)

Ab/an Nikiti ein echter Geheimtipp für Segler: Kassandra - Sithonia – Athos 

Drei Landzungen strecken ihre Finger in das Türkisblau der Ägäis: Kassandra, Sithonia und Agion Oros mit dem Berg Athos. Eine ungewöhnliche 522 Kilometer lange Küstenlinie, bei der ein Traumstrand auf den nächsten folgt.

Anreise

Check-In: 17:00 Uhr
Check-Out: 09:00 Uhr
Yachthafen: Marina Nikiti
Flughafen: Thessaloniki (SKG)

Segeln mit Windbeutel Reisen

- Unser Segeltörnkonzept
- Unsere Leistungen
- FAQ: Häufige Fragen

Segelyachten

- Dufour 460 GL

Die drei Finger von Griechenland

Ein Segelrevier wie es kontrastreicher nicht sein könnte! Du kreuzt zwischen quicklebendigen Badeorten mit Strandbars und Nachtleben und der absoluten Stille kleiner Inselparadiese und dem heiligen Berg Athos.

Der Start- und Zielhafen Nikiti, eines der wohlhabendsten und schönsten Dörfer Chalkidikis, liegt eine Stunde vom Flughafen Thessaloniki entfernt am Golf von Toroneos. Malerische kleine Gassen prägen den alten Ortsteil. Direkt neben der Marina könnt ihr am langgestreckten Nikiti Beach mit Strandpromenade, Geschäften und Tavernen ein paar Stunden relaxen und euch im Supermarkt für den Segeltörn eindecken.

Chalkidiki wird von den drei Halbinseln Kassandra, Sithonia und Agion Oros gebildet. Kassandra im Westen ist flach und dicht bewaldet mit Pinien- und Olivenbäumen, Sithonia und Agion Oros mit dem über 2000 Meter aus dem Meer herausragen Berg Athos sind gebirgiger.

Du hast die Wahl zwischen verschiedenen Segelgebieten, die miteinander verbunden werden können. Zu Beginn und Ende des Segeltörns bietet sich der zwischen Kassandra und Sithonia gelegene Golf von Toroneos an, um zwischen den Halbinseln zu kreuzen und eine Auswahl der schönsten Strandabschnitte zu erkunden und gleichzeitig die Halbinseln in ihrer Unterschiedlichkeit kennenzulernen: Kassandra mit endlosen Sandstränden und belebten Ferienorten und Sithonia, der stillen und landschaftlich reizvollen Schönheit mit teils felsigen Küstenlandschaften.

Der Golf von Agion Oros lockt mit einigen der schönsten Stränden Griechenlands. Das große Plus für Segler: viele Strände und auch die versteckten Paradiese – die kleinen Inseln Amouliani und Diaporos mit ihren Naturhäfen - sind nur vom Meer aus zugänglich und bieten herrliche Ruhe und glasklares Wasser mit perfekten Bedingungen zum Baden und Schnorcheln. Auch wenn der Zutritt zur Mönchsrepublik Athos nicht möglich ist, fesseln dich bei einem Tagestörn die Blicke auf die tausend Jahre alten orthodoxen Klöster und den alles überragenden Berg Athos.

Auch die attraktiven „Nördlichen Sporaden“ mit ihren bekannten Inseln Skiathos, Skopelos und Alonissos sind mit einem längeren Schlag zu erreichen. Hier findest du neben Natur pur auch Strandbars und Nachtleben auf Skiathos, typische Kykladenarchitektur auf Skopelos und Einsamkeit im National Sea Park von Alonissos.

Oder du steuerst die fruchtbare Insel Limnos an, die sich viel Ursprünglichkeit bewahren konnte. Hier kannst du unberührte Küstenstriche, windgeschützte Naturhäfen und einsame Sandstrände entdecken und natürlich die berühmten Erzeugnisse der Insel genießen: Schafskäse, Wein und Thymianhonig.

Auf allen Strecken entdeckst du kleine Hafenorte und unzählige Buchten mit Sandstränden und felsigen Küstenabschnitten, die zum Ankern und Verweilen einladen. Mitsegeln wird hier für Anfänger und Könner zum absoluten Vergnügen. Ursprüngliches Griechenland wie man es sich wünscht!

Die vorherrschende Windrichtung ist Ost-Nord-Ost und wird vom Meltemi beeinflusst. Vor allem im Sommer und Herbst frischt der Wind auf und bringt ideale Segelbedingungen mit sich.
Bereits im Frühjahr herrschen angenehme Temperaturen, im Sommer bleiben die Temperaturen durch den steten Wind angenehm, von Juni bis September regnet es nur selten. Bis in den Oktober lädt das Meer zum ausgiebigen Baden ein.

Wassertemperatur Ø 22-25°C
Lufttemperatur Ø 23-29°C

Segelerfahrung ist für diesen Urlaubstörn nicht notwendig. Er ist für alle gedacht, die aktiv segeln möchten, für Anfänger wie auch für Könner.
Der Skipper zeigt dir den Umgang mit der Segelyacht, so dass du bald das Ruder selbst in der Hand hältst und aktiv an der Bootsführung beteiligt wirst.

Die Routenplanung ist variabel, gemeinsam mit dem Skipper werden die Tagesetappen unter Berücksichtigung der Interessen aller Mitsegler, Wind, Wetter und organisatorischer Aspekte geplant.
Zu Beginn des Törns wird die Bordkasse für alle laufenden Törnnebenkosten sowie für die Grundverpflegung an Bord eingerichtet.

Flüge ab vielen deutschen Abflughäfen nach Thessaloniki (SKG) vermitteln wir gern auf Anfrage.

Bus: KTEL-Chalkidikis  Haltestellen: Thessaloniki - Nikiti. Fahrtzeit ca. 1,5 - 2 Stunden. Kosten ca. 10,60 EUR

Organisierter Transfer von Flughafen zum Yachthafen möglich. Kosten 35,- pro Person/Strecke.

 

(Angaben ohne Gewähr)

atmosfair fliegen: Leiste einen freiwilligen Klimaschutzbeitrag und kompensiere die CO2 Emissionen deiner Flüge im Verlauf der Buchungsstrecke vollständig (16 EUR) oder zur Hälfte (8 EUR).

  • Pilottörn im September 2021
  • Unentdecktes Segelrevier
  • Unfassbar klares Wasser
  • Neue Routen erkunden

In Griechenland teilt man gern! „Meze“, die kalten und warmen Vorspeisen werden gemeinsam tischweise bestellt und gehen reihum. Dazu ein griechischer Wein und auch mal ein Ouzo. Lecker!

Geheimtipp Ammouliani

Der Name ist vom griechischen Wort für Sand 'Ammos' abgeleitet und dieses Eiland ist selbst für Griechen ein Geheimtipp. Die goldenen, feinsandigen Strände von Ammouliani sind zum Teil nur per Boot zu erreichen. Die angrenzende bezaubernde Inselgruppe Drenia mit zwei kleinen Inseln und vier Felsen lässt Karibikfeeling aufkommen und ist ein idealer Start- oder Zielort eines Segeltages entlang der Mönchsrepublik Athos.

Sithonia – die stille Schönheit

der mittlere der „drei Finger Griechenlands“ wie Chalkidiki auch genannt wird ist touristisch nicht so erschlossen wie Kassandra, hier geht es ruhiger zu. Sithonia gilt als landschaftlich schönerer Teil mit ursprünglichen Orten, in denen enge Gassen und kleine Fischtavernen das Bild prägen und die zum Verweilen einladen. An der Südspitze liegt der Naturhafen Porto Koufo, der neben spektakulären Stränden ein ideales Sprungbrett ist für einen Tagestörn zu den nördlichen Sporaden oder entlang der Mönchsrepublik Athos.

Dein Starthafen

Gerne sind wir dir bei der Buchung deines Segeltörns behilflich

Ähnliche Reisen